Mit dem Knuddelmonster durch das Toleranzuniversum

Phase II: Musikalische Projekttage an Schulen und in Jugend- und Kinderfreizeiteinrichtungen“

Die Projektschmiede Dessau e.V. unterstützt den Initiator und Projektleiter, Karsten R. Lückemeyer dabei, das Hörbuch „Hass? – Ohne mich!“, das 2016 als erste Stufe des Titelprojekts „Mit dem Knuddelmonster durchs Toleranzuniversum“ entstanden ist, dem Zielpublikum (Grundschulkinder) noch effektiver vorzustellen.

Aus Auftritten vor Grundschülern mit dem Vorgängerprogramm „Benni, das Knuddelmonster – Mit Apollo 22 zum Mars“  (ebenfalls als Hörbuch veröffentlicht) konnte der Projektleiter  Erfahrungen sammeln, wie die Botschaft der CDs glaubhaft und nachhaltig vermittelt werden und die Kinder für die pädagogische Aussage begeistert werden können. Außerdem gab es bereits überregionale Auftritte, in denen das neue Programm vorgeführt und getestet werden konnte.

Zu den Besonderheiten der Auftritte von Karsten Lückemeyer mit seinem alias „Astronaut Peter Ghost“ gehört der um entsprechenden Outfit (Raumanzug), um die primäre Aufmerksamkeit zu generieren. In der Rolle des Astronauten kann den Kindern so überzeugend vermittelt werden, dass aus dem Weltraum keine trennenden Grenzen zu sehen sind und die Erde somit die Heimat ALLER Menschen ist.

Außerdem ist der Auftritt immer interaktiv gestaltet werden: Die Kinder müssen sich mit einbringen können, wichtige Bestandteile sind dabei das gemeinsame Singen von themenspezifischen Liedern mit Gitarrenbegleitung sowie die Diskussionen und Spielrunden.

Nicht zuletzt verstärken visuelle Eindrücke durch eine Projektion über Beamer und das Abspielen von Audiosequenzen in arabischer Sprache die Aufnahmebereitschaft der Kinder und verstärken den Lerneffekt.

Zur Vertiefung der Lehrziele wird den Kindern ein Arbeitsheft zur Verfügung gestellt. Inhalt sind u.a. Gitterrätsel, Lückentexte, Bastelbögen und Suchbilder. Die Erstellung der Inhalte erfolgt durch den Projektleiter in Kooperation mit einer pädagogischen Fachkraft. Soweit die Inhalte nicht während des Projekttages direkt genutzt werden, können die Lehrer*innen/Betreuer*inne sie zur Nachnutzung bei der Freizeitgestaltung der Kinder verwenden.